Holalemania

Willkommen bei HOLALEMANIA!

Start · Für Bewerber · Ablauf

KONTAKTFORMULAR
( * Pflichtfelder bitte ausfüllen. Vielen Dank!)

Anrede: Herr     Frau
Vorname:
Nachname: *
Firma:
Strasse / Nr.:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail: *
Ihre Nachricht: *
Datenschutz: * Bitte beachten Sie die folgende Bedingung vor dem Absenden des Formulares: Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens von uns gespeichert und verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).
 

* Pflichtfeld

Wie läuft das ab?

  • Phase 1:
    Ihr schickt Eure Bewerbung an uns. Ihr erhaltet zeitnah ein Feedback, ob wir Eure Bewerbung so in die Vermittlung geben können, ob es noch Änderungs- oder Ergänzungsbedarf gibt etc. Dann werden wir auch ein erstes Skype-, Telefon- oder Vor-Ort-Interview führen, um Eure Interessen und offene Fragen auch von unserer Seite aus zu klären.
  • Phase 2:
    Wir bringen Euch in Kontakt mit einem Krankenhaus/Unternehmen, das sich für Euren Lebenslauf interessiert. Dies kann durch einen Bewerbertag in Eurem Heimatland oder in Deutschland in einem Vorstellungsgespräch und Hospitationstag stattfinden, immer auch mit jemandem von uns, der übersetzen kann.
  • Phase 3:
    Wenn Ihr und der Arbeitgeber Euch einig seid, dass Ihr zusammen arbeiten möchtet, kann der Arbeitsvertrag erstellt werden.
  • Phase 4:
    Dann gibt es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen, je nachdem ob Ihr schon über Deutschkenntnisse verfügt oder nicht 
    Variante A-> Ihr sprecht schon Deutsch auf B2-Niveau und habt bereits ein entsprechendes Zertifikat in der Tasche. Dann geht es direkt weiter zu Phase 5 
    Variante B-> Ihr sprecht noch kein oder wenig Deutsch. Dann suchen wir die für Euch passende Sprachschule, in der Ihr innerhalb von circa 5 Monaten Deutsch so lernt, dass Ihr die B2-Prüfung besteht. In der Regel wird diese Sprachschule noch in Eurem Heimatland sein, nicht unbedingt aber an Eurem Heimatort. Der Sprachkurs wird in der Regel vollständig durch Euren zukünftigen Arbeitgeber gezahlt. 
  • Phase 5:
    Sobald Ihr das Sprachniveau B2 (nach Vereinbarung B1) erreicht habt, kann das Abenteuer Deutschland starten. Wir kümmern uns in der Zeit um die Ausbildungsanerkennung. Sobald diese da ist, könnt Ihr offiziell in Eurem Beruf arbeiten.

Bei folgenden Fragen könnt Ihr in jedem Fall auf uns zählen:

  • Bei der Wahl des für Euch passenden Krankenhauses/Arbeitgebers
  • Bei der Wahl des für Euch passenden Sprachkurses in Eurem Heimatland oder auch später in Deutschland
  • Organisation der Vorstellungsgespräche und des Hospitationstages
  • ggf. Betreuung bei Eurem Hospitations-Aufenthalt in Deutschland
  • Unterstützung beim Arbeitsvertrag
  • Unterstützung bei der Vorbereitung Eures Umzuges
  • Gemeinsam mit Euch Suche nach der passenden Wohnung
  • Unterstützung bei der Ausbildungsanerkennung
  • Hilfe bei ersten Behördengängen in Deutschland
  • Hilfe bei ersten für Euch wichtigen Erledigungen in Deutschland, wie z.B. Handyvertrag o.ä.
  • Unterstützung, wenn der Partner/die Partnerin nachkommen soll
  • Zugang zu unserem virtuellen Handbuch mit allen wichtigen Informationen wie muttersprachlichen Ärzten, Communities, Veranstaltungen etc.
  • Erster Ansprechpartner bei Problemen mit Eurer Arbeitsstelle oder anderen Themen rund um Euer neues Leben in Deutschland
  • Im ersten Jahr 4 strukturierte Begleit-Gespräche, in denen wir zusammen Euren Neustart in Deutschland und Eure Erfahrungen und Empfindungen besprechen und ggf. nach Lösungen für Probleme suchen
  • und immer wieder Veranstaltungen mit anderen Neu-Hamburgern für gemeinsame Erlebnisse und zum Erfahrungsaustausch.

Gesundheits- und Krankenpfleger

Wichtig für die Vermittlung ist, dass Ihr Euer Studium in einem EU-Land absolviert habt. Wir kümmern uns um alles, was Ihr benötigt, um Eure Ausbildung in Deutschland anerkennen zu lassen. Wenn bemühen uns in Absprache mit Euch, dass Euer Umzug und ggf. der Deutschkurs so konstengünstig wie möglich erfolgen kann. Hierzu sind wir immer auf der Suche nach EU-Unterstützungsmodellen und haben mit einigen Arbeitgebern spezielle Finanzierungsmodelle entwickelt. Sprecht uns gerne an, wir versuchen für Euch die optimale Lösung zu finden.